Der Gleichklang-Blog

September 21, 2012

Alleinerziehende stoßen bei der Partnersuche heute kaum noch auf Vorbehalte


Oftmals wird noch gedacht, dass alleinerziehende Mütter und Väter es besonders schwer bei der Partnersuche haben. Schließlich muss der neue Partner nicht nur zur eigenen Person passen, sondern er muss ebenso bereit sein, sich auf das Kind oder die Kinder einzulassen.

Die Auswertungen der psychologischen Online Partnerbörse http://www.Gleichklang.de zeigen nun, dass die Schwierigkeiten alleinerziehender Mütter und Väter bei der Partnersuche offenbar überschätzt werden. Denn 74,77% der insgesamt fast 13000 Mitglieder von Gleichklang geben bei ihren Suchkriterien an, dass sie sich auch gerne eine Partnerschaft mit einem alleinerziehenden Elternteil vorstellen können.

Prof. Dr. Bernhard H. F. Taureck, der Pressesprecher von Gleichklang, vermutet, dass wir es hier mit einem zeitlichen Wandel zu tun haben. Galt es früher fast als anstößig, mindestens aber als bedauerlich, alleinerziehend zu sein, erhalten Alleinerziehende heute durch die Gesellschaft Anerkennung. Dies scheint sich auch bei der Partnersuche wiederzuspiegeln, wo die Mehrheit der Singles sich mittlerweile ohne weiteres eine Partnerschaft mit einem alleinerziehenden Elternteil vorstellen kann.

Zusätzliche Auswertungen der Gleichklang-Daten zeigen, dass die Akzeptanz für alleinerziehende Eltern als Partner bei Männern und Frauen vergleichbar ist. Außerdem unterscheiden sich alleinerziehende Mitglieder nicht von den anderen Mitgliedern in ihrer Zufriedenheit mit der Partnersuche und ihren Erfolgschancen.

Die positive Nachricht ist, so Prof. Taureck, dass die Zeiten, in denen Alleinerziehende häufig unfreiwillig Singles bleiben mussten, endgültig vorbei sind. Heute haben alleinerziehende Mütter und Väter, wenn sie sich trauen, ebenso gute Aussichten bei der Partnersuche wie alle anderen Singles.

Advertisements

Schreibe einen Kommentar »

Es gibt noch keine Kommentare.

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: